Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 30. Januar 2019

Berater_innenforum der sächsischen Projekte im Bundesprogramm “Zusammenhalt durch Teilhabe“ 2019


Plenum
Die Teilnehmenden beim Warmup

Am 25. und 26. Januar 2019 trafen sich im beschaulichen Burgstädt  Berater und Beraterinnen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“, zu deren Netzwerk auch das Projekt !MitMischen gehört. Zusammen mit  anderen Projekten von Trägern wie dem DRK, der AWO, dem Landesfeuerwehrverband, dem Landessportbund und der Aktion Zivilcourage Pirna konnten sich die Berater und Beraterinnen über ihre Arbeit austauschen, Workshops besuchen und das gesellige Zusammensein genießen.

In Gesprächen wurde sich über die Herausforderungen im Beratungsalltag ausgetauscht und im Dialog auch ganz praktische Hinweise gegeben sowie auch noch einmal Tipps von den eingeladenen Dozenten aufgenommen. „SUPER, wenn verschiedene Projekte gemeinsame Ziele haben und über ihre Wege berichten können.“, wurde  über die gemeinsame Zeit reflektiert.

In Workshops, zu Themen wie Systemische Fragestellung, Rechtspopulismus oder auch Forumtheater konnten die Teilnehmenden ihren Horizont nicht nur im Kontext der Beratung erweitern, sondern wurden auch selbst aufgefordert, eigene Perspektiven zu bilden. „Danke an alle, die mitgemacht haben. Ich gehe mit einem breiten Lächeln – super tolle Referentinnen und Referenten, eine wahnsinnig sympathische Moderation durch Tom und eine absolut entspannte und fließende Organisation! … und natürlich super Teilnehmer*innen“, teilten uns  Teilnehmende mit.

Tobias Ginsburg bei der Vorstellung seines Buches
Das Forum wurde auch durch ein umfangreiches Angebot der Abendgestaltung, bspw. durch eine Lesung des Autors Tobias Ginsburg über das Leben unter „Reichsbürgern“ sowie von Teilnehmenden initiierte Gesprächsrunden zu bestimmten Themen  und durch ein geselliges Beisammensein abgerundet. So konnte auch der alte Flügel in der Hotellobby noch seinen Teil zur abendlichen Unterhaltung  beitragen. Ein  oder eine Teilnehmende resümierte  die Veranstaltung  treffend: „Zwei schöne runde Tage. Ich hab mich wie der Fisch im Wasser gefühlt. Ich nehme eine große Portion neue Ideen und Mut mit. Das ist nicht übertrieben.“

Informationen statt Vorurteile


Diskussionen über geflohene Menschen können überall im Alltag entstehen. Ob auf Arbeit, im Bus oder der Bahn oder beim Brötchenkaufen. Das Thema Migration ist allgegenwärtig und beschäftigt die Menschen in nahezu jeder Lebenslage. Dabei sind die Fakten oft spärlich oder aus zweifelhafter Quelle.

Das Projekt !MitMischen hat zu diesem Zweck und in Zusammenarbeit mit dem Team Migration und Integration des DRK Landesverbandes Sachsens e.V. und dem Projekt Vielfalt des DRK Bildungswerkes Sachsen gGmbH eine Broschüre erstellt, in der viele für dieses Thema relevante Fakten neu zusammen getragen wurden.

Wie viele Menschen sind jetzt eigentlich genau aus dem Irak geflohen? Warum fliehen Menschen aus Syrien? Was genau verwendet man in Libyen für eine Sprache? Diese und noch viele andere Fragen finden Sie in unserer Broschüre übersichtlich und klar beantwortet.

Sie können sich die Länderinfobroschüre entweder hier herunterladen oder per Mail an mitmischen@drksachsen.de bestellen.

Freitag, 18. Januar 2019

Workshop für den DRK Kreisverband Muldental erfolgreich durchgeführt


Am Mittwoch, dem 16.01.2019, trafen sich 22 pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in Einrichtungen des stationären Kinder- und Jugendwohnen für den DRK Kreisverband Muldental arbeiten, zu einem Weiterbildungstag. Nach dem Motto „Gebt den Kindern das Kommando“ wurde über die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen am Alltag gesprochen. Das Projekt !MitMischen war für die Konzeption und Durchführung des Tages zuständig. Nach kurzer Vorstellung der Teilnehmenden, gab es einen Input zu rechtlichen Grundlagen. Im Anschluss wurde mit verschiedenen Übungen am Thema Beteiligung gearbeitet und schon erste einrichtungsspezifische Projektplanungen begonnen. Ziel ist es, da waren sich alle einig, die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen am Alltag in den Einrichtungen weiter zu erhöhen. Das Team !MitMischen bedankt sich für den schönen, konstruktiven Tag und freut sich schon auf den zweiten Workshop, der am 23.01.2019 mit den anderen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Einrichtungen stattfindet.

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Konzepttransfer im DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Mit dem wachsenden Bekanntwerden des Projektes !MitMischen nahm nicht nur die Nachfrage an dem Bildungs- und Beratungsangebot des Projektes innerhalb des DRK in Sachsen zu, sondern auch das Interesse anderer DRK Landesverbände. So wurde ganz konkret der Kontakt zwischen den Landesverbänden Rheinland-Pfalz und Sachsen intensiviert und ein Konzepttransfer zweier Workshops geplant. Hierbei handelt es sich um die beiden durch das Projekt entwickelten Workshops "Auf der Flucht - Was wissen wir?" und "Wie wir einander begegnen". Diese wurden am 24. und 25. Oktober 2018 in Mainz nach dem Train-the-Trainer-Ansatz an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Flüchtlingssozialarbeit verschiedener Rheinland-Pfälzer und hessischer Kreisverbände vermittelt. Die Teilnehmenden lernten ausgewählte Methoden und Materialien der beiden Workshops kennen, probierten diese aus und reflektierten sie schließlich. Das Ziel war, dass die Teilnehmenden im Sinne von Multiplikatoren die Methoden selbst in der Praxis anwenden können. Dem überwiegend positiven Feedback war zu entnehmen, dass die Teilnehmenden motiviert und mit neuen Anregungen in den DRK Arbeitsalltag zurückkehrten.


Blog-Archiv