Freitag, 11. Dezember 2015

Einblicke in die Ausbildungsreihe "Berater/-innen für Ehrenamt" 2016



 

In drei Grundmodulen können sich die Teilnehmenden in verschiedensten Beratungssituationen ausprobieren und auch ihre eigenen „Beratungsfälle“ mitbringen. Vom Erstgespräch mit interessierten Bürger/-innen, über Auswertungsgespräche mit Kolleg/-innen, Planungstreffen im Team oder Konfliktklärung mit einer oder mehreren Personen - verschiedene Praxissituationen werden mit unterschiedlichen Beratungsmethoden und Fragestellungen bearbeitet. 
Weil es bei Beratung oft nicht mit einem Gespräch getan ist, bietet die Ausbildung auch Wissen und Methoden für die Begleitung von Veränderungs- und Planungsschritten an. Hier geht es vor allem um die eigene Entwicklung und Moderation von Treffen, Workshops und anderen Veranstaltungsformaten.
Die Ausbildung wird ergänzt durch ein zusätzliches eintägiges Wahlmodul für Themenwünsche der Teilnehmer/-innen sowie die Praxisbegleitung durch das Projektteam in einem eigenen Beratungseinsatz (Gespräch, Workshop, etc.).

Neu in der Ausbildung 2016 ist das vierte Modul zum Thema „Interkulturelle Kompetenz“.
Für Teilnehmer/-innen und andere Interessierte bietet dieses Modul Wissen rund um kulturelle Besonderheiten, Übungen zu interkultureller Kommunikation und gegenseitigem Verständnis, sowie die Möglichkeit eigene (inter-)kulturelle Erfahrungen auszutauschen und zu beraten. Der Termin für das vierte Modul wird mit der Teilnehmenden-Gruppe abgestimmt.

Wer noch unentschlossen ist, hat Anfang Januar Gelegenheit in ausgewählte Inhalte der Ausbildung reinzuschnuppern, so dass sich Interessierte noch für die Ausbildung 2016 anmelden können.

Am 7.Januar und am 12.Januar geben wir euch jeweils von 16:00-20:00 Uhr  "Einblicke" in die Ausbildungsinhalte der einzelnen Module.
Meldet euch bis zum 3.1.2016 für einen der beiden Termine an unter: k.markwardt@drksachsen.de

Infos zu Ausbildungsterminen sowie die Anmeldung für die geförderte Ausbildung findet man hier: